Newsticker und eine Frage an Euch

Photo by Madison Inouye on Pexels.com

  • Wie Ihr sehen könnt, habe ich die Homepage noch immer nicht umgebaut
  • Mit dem Lehrgang bin ich noch nicht fertig, es fehlen aber nur mehr 6 Hefte und 2 Lektoratsschritt
  • Mein Lehrgangsprojekt kremple ich gerade grüdlich um (ja, das gehört dazu, und es bringt einen an den Rand des Irrsinns).
  • Langsam normalisiert sich mein Leben (ich glaube, das nennt man so), und ich kann regelmäßiger schreiben oder lernen
  • Ich bin nun schon zum zweiten Mal Testleserin für einen Cosy Crime meiner Schreibfreundin Fenna Williams und fühle mich dadurch ganz schön „groß“, vor allem, weil ich nicht mehr nur vor Respekt vor ihrem Können in die Knie gehe, sondern auch Dinge entdecke, die sie vielleicht ein wenig besser machen könnte (wobei das immer auch subjektiv ist, aber nicht nur).
  • Die jetzige Aufgabe im Lehrgang beschäftigt sich mit der Zeit, in der der Erstentwurf vor der Überarbeitung „rasten“ soll, damit man etwas Abstand gewinnt. Die „Großen“ (also, die „richtigen Autor*innen“), planen da ihr nächstes Projekt. Und genau das soll ich in der Einsendeaufgabe ebenfalls tun. Zwei Vorschläge sind da abzuliefern, um genau zu sein.
    Beide sind dieses Mal sehr aus dem Leben gegriffen und ich ziehe dabei echte Menschen (natürlich völlig verfremdet) kräftig durch den Kakao. In einem (Arbeitstitel: Die Rollrasenprinzessin) geht es um eine verhätschelte kleine Verschwörungstheoretikerin, die sich gegen jede Veränderung durch Flucht in die Esoterik wehrt, und das andere (Arbeitstitel: Wartet nicht auf meinen Tod, das kann noch dauern) beschäftigt sich mit der Frage, ob es Vorlagen dafür gibt, wie man alt zu werden hat. Der Hintergrund hier ist, dass ich seit ein paar Monaten, seit ich sechzig geworden bin, auf einmal völlig andere Versandhauskataloge zugeschickt bekomme als früher. Und dass Nachbarn mich – bis vor Kurzem – behandelt haben, als wäre ich schwach und hilfsbedürftig (natürlich erwarten sie für jede Hilfeleistung ein entsprechendes Honorar).

    Und dazu eine Bitte ans Schwarmhirn (vor allem die, die auch nicht mehr so ganz jugendlich sind):
    Was fällt Euch an Veränderungen beim Älter werden auf? Damit meine ich körperliche Veränderungen, Änderungen in der Denkweise, in den Ansichten, in den Gefühlen.
    Wie gehen andere mit Euch um, ist Euch da etwas aufgefallen?
    Bitte schreibt es mir doch in die Kommentare, auch wenn meine Liste schon sehr lang geworden ist, aber ich lebe ja auch nur in meinem eigenen Elfenbeinturm!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s