Wenn man die Strumpfmaske zuhause liegen lässt…

Dicker Nebel steigt in meinem Magen auf. Ich muss ja noch zur Kassa mit den Büchern! Was werden die wohl von mir denken?
Geplant war heute mit noch ein paar Verrückten ein „Übersinnlicher Abend“ mit Tischerlrücken und Gummibärliorakel – alles zu Zwecken der Recherche, da Louisa und ich Figuren geschaffen haben, die voll auf dem Eso-Trip sind. Da braucht es natürlich auch die passende Literatur dazu.

Die Dame in der Bücherei im Hansson-Zentrum betrachtet interessiert den Stapel, den ich vor ihr aufbaue. Dann betrachtet sie mich.
„Die Kunst des Handlesens“, „Hexerei für jeden Tag“, „Rituale, Amulette, Zaubersprüche aus aller Welt“ und noch einmal Tarot.

Ich versuche, eine glaubwürdige Erklärung hervorzuwürgen, da lächelt die Frau mich freundlich an.
„Ich weiß, Sie sind die Schriftstellerin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s