Der nächste Schritt

Morgen gehen sie raus. Die ersten Exemplare an die Testleser. Gestern noch habe ich auf FB gefragt, in welcher Form sie sie haben wollen. Vorhin waren die Antworten da und jetzt – jetzt habe ich Stress und Panik. Es hat wieder ein Stück mehr aufgehört, ein Spiel zu sein. Ein „ich würde so gerne …“. Und jetzt weiß ich nicht so genau, wie ich weitermachen soll. Die Überarbeitung ist noch lange nicht fertig. Naja, zu zwei Drittel hab´ ich sie, weil ich gestern in Schwung war. Szenen gestrichen, die ich nicht brauche (immerhin hat der „Rohling“ schon ca. 250 Normseiten und 300 ist die absolute Obergrenze vom Verlag), geändert, laut gelesen, korrigiert, logische Fehler ausgemerzt (man kann sich nicht den Knöchel prellen und dann in die Felder Laufen gehen), noch ein paar bessere Formulierungen gefunden, mit Adjektiva und Adverben gerauft, Nominalisierungen durch Verben ersetzt und was weiß ich, was noch alles. Aber ich möchte noch feinschleifen. Also – was  zuerst: weiter überarbeiten oder Feinschliff? Heute habe ich noch dazu viel zu lange geschlafen und Schnee schaufeln muss ich auch noch. Und bügeln und … ach was: geschrieben wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s