Gestatten: Pit. Er spricht im Schlaf

Darf ich Euch meinen neuen Mitbewohner vorstellen? Gestatten: Pit

 

Dessen Magen schön langsam zu grummeln beginnt.
Pit ist ein Motivationsmonster.  Hannah Petereit, der Ihr meine Ergüsse in der Vorbereitungsphase auf den NaNo zu verdanken habt, bietet frei herumlaufenden Monstern eine Herberge, bis sich jemand ihrer erbarmt und eines adoptiert. Pit ist ein Monster, das verlangt, dass ich mich 5 Stunden wöchentlich mit dem Überarbeiten beschäftige (andere Monster wollen mit einem bestimmten Wordcount gefüttert werden, aber der hier frisst Erst- und Zweitentwürfe). Pit hockt schon am anderen Schreibtisch, baumelt mit den Beinen, deutet auf seinen Magen und die Ausdrucke einiger Kürzestgeschichten. Er will jetzt mit Überarbeitungszeit gefüttert werden. Ich finde es eine ganz entzückende Idee!
Natürlich habe ich ihm seit der Adoption erlaubt, bei mir im Bett zu schlafen, und da liegt er eingerollt auf meinen Füßen. Er schnarcht zwar nicht, aber er redet im Schlaf: „Ich finde „prasseln“ ist zwar besser als „fallen“, aber es geht noch besser, ganz sicher geht es das. Und wer ist jetzt dieser Typ? – der taucht auf, wie aus dem Nichts, da solltest du vorher einen Hinweis geben …“
*sfz*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s