NaNo-Vorbereitungen

Eine Woche noch, dann ist wieder November.
Dieses Mal habe ich für den NaNoWrimo sehr viel vor. Eigentlich habe ich sehr viel aufzuholen. Mein persönliches Ziel sind statt der üblichen 50.000 Wörter heuer 60.000 – das heißt, ich will den ganzen restlichen Erstentwurf zu Papier bringen, damit da endlich was weitergeht bei meinem Lehrgangsprojekt.

Damit mir das Restleben nicht allzu sehr in die Suppe spucken kann, bereite ich mich dieses Jahr ganz besonders gut vor.

Photo by MART PRODUCTION on Pexels.com

Der Kalender ist gecheckt: 4 Webinare von der Schule des Schreibens, davon drei ganztägig. An diesen Tagen geht sonst nichts mehr. Die Donnerstag-Vormittage sind fix für „Selfcare“ reserviert, da wird nicht allzuviel Zeit zum Schreiben bleiben. Netto sind das also nicht 30 Tage, sondern vielleicht 20, die mir dafür bleiben.
Das wären dann 3.000 Wörter am Tag. Einen Versuch ist es wert, aber zu schaffen wohl eher nicht. Vier bis fünf Stunden schreiben am Tag? Ich? Mit meinem Sitzfleisch? Und die Szenen wollen ja auch im Detail geplant werden, bisher weiß ich nur, was so ungefähr wann und wie passieren wird. Aber wie ich meine Charaktere kenne, wollen die dann wieder alles ganz anders haben … 🙂

Da bin ich ja schon neugierig, wo ich am 30. November stehe.

Wer von meinen Followern nimmt denn auch am NaNo teil, und wie bereitet Ihr Euch vor?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s