Von „mir fehlt noch „ihre“ Vorgeschichte“ bis …

… „gehört der Beistrich wirklich hierher?“ – Testleser sind unbezahlbar!

Mein Heftroman war im Erstentwurf fertig. Gerade einmal grob überarbeitet ging er schon an die Testleser. Sechs hatten sich tatsächlich gemeldet dafür, ich war (fast) sprachlos!
Zwei Feedbacks kamen sehr schnell, das Dritte ließ etwas auf sich warten. Und: Sie sind alle Drei genial! Konkrete Kritik, sachlich, begründet, subjektiv formuliert. Zum Teil waren auch Vorschläge dabei, wie es besser ginge.
Witzig und vor allem interessant fand ich, wie unterschiedlich die Leser an das Werk herangegangen sind:
L. geht ins Detail: „Wenn er sich die Handschuhe holt, sollte er da nicht vielleicht…?“. „Stimmt der Beistrich hier?“,
C. sieht mehr das Emotionale: „Er ist mir noch zu wenig „hechel“, mach ihn, dass ich an seiner Türe kratze.“ und
B. achtet auf den Gesamteindruck: „mir fehlt ihre Vorgeschichte“, „er ist mir noch zu lasch“ und „was mir überhaupt nicht gefallen hat …“.
Fazit: Genau an den Stellen, an denen ich selbst so ein Bauchgefühl hatte, dass das besser sein könnte, haben sie alle eingehakt. Und meine Kreativität angespornt.

Ich bin dankbar, dass es sie gibt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s